Tags

Verwandte Artikel

Share

ZIPPO

 

 

Zippo

Die Geburt des Zippo

Zippo wurde 1932 in Bradford, Pennsylvania, gegründet, als sich George G. Blaisdell entschloß, ein Feuerzeug zu entwickeln, das sowohl gut aussah als auch einfach zubedienen war. Blaisdell erwarb die Rechte an einem österreichischen Sturmfeuerzeug mit abnehmbarer Kappe und gestaltete es nach seinen eigenen Vorstellungen um. Er machte das Gehäuse rechteckig und befestigte die Klappe mit einem geschweißten Scharnier am unteren Teil. Den Docht umhüllte er mit einem Windschutz. Inspiriert durch eine andere Erfindung der jüngsten Zeit, den Reißverschluß, der im Amerikanischen Zipper heißt, nannte er das Feuerzeug Zippo.

Feuerzeug und mehr

Seit damals wurden in der Zippo Fabrik über 300 Millionen Feuerzeuge hergestellt. Mit Ausnahme von Verbesserungen an der Mechanik für den Feuerstein und der Gestaltung des Gehäuses ist Blaisdells ursprüngliches Design bis heute praktisch unverändert geblieben. Heute noch wird jedes Metallprodukt von Zippo kostenlos repariert.
Obwohl das Sturmfeuerzeug nach wie vor das beliebteste ZIPPO Produkt ist, wagte Zippo 1962 seinen ersten Schritt in die Diversifikation. Damals wurde ein Maßband von 6 Fuß Länge aus flexiblem Stahl eingeführt. Der Erfolg dieses Produktes bestätigte Zippo darin, die Ausweitung zur heutigen Produktfamilie durchzuführen, die aus Maßbändern, Messern, Geld-Clips, Schreibinstrumenten und Schlüsselanhängern besteht. Heute können all diese Gegenstände mit eingeprägten Firmenlogos oder Warenzeichen hergestellt werden.

Kurz notiertimg_zippo

Wußten Sie schon, dass…

George G. Blaisdell das ZIPPO Feuerzeug 1932 in Bradford, Pennsylvania, erfand?

George G. Blaisdell von Ernie Pyle, dem berühmten Korrespondenten des 2. Weltkriegs, den Spitznamen “Mr. Zippo” erhielt?

Zippo seinen Namen als Ableitung des Begriffs “Zipper” erhielt? Der Zippo Erfinder George G. Blaisdell mochte den Klang des Wortes “Zipper”. Der Zipper, also der Reißverschluß, wurde im nahegelegenen Meadville, Pennsylvania, patentiert.

der ursprüngliche Preis eines ZIPPO Feuerzeuges 1,95 Dollar betrug?.

Zippo 1936 damit begann, Initialen und Abbildungen auf Feuerzeugen zu gravieren?

das erste Patent für das ZIPPO Sturmfeuerzeug am 3. März 1936 unter der Patentnummer 2032695 gewährt wurde?

das Grundkonzept des ZIPPO Sturmfeuerzeugs seit 65 Jahren unverändert ist?

erstmalig 1936 ein Firmenlogo 500 Feuerzeuge zierte? Es war das Logo der Kendall Refining Company aus einer Nachbarstadt

Zippo im Dezember 1937 im Magazin Esquire seine erste nationale Anzeige schaltete?

Zippo zwischen 1934 und 1940 mehr als 300.000 Feuerzeuge allein durch Werbung auf “Punchboards” verkaufte? Sie wurden 1940 als Glücksspiel für illegal erklärt.

ZIPPO Sturmfeuerzeuge amerikanische Soldaten in jedem Krieg begleitet haben – vom 2. Weltkrieg bis zum Desert-Storm, dem Golfkrieg?

die Zippo-Fabrik in Bradford, PA. täglich fast 64.000 Feuerzeuge produziert?

seit 1932 Zippo über 300 Millionen Sturmfeuerzeuge gebaut hat?

Zippo jährlich etwa 15 Millionen Feuerzeuge herstellt?

jedes Metallprodukt von Zippo bei Rücksendung an unser Werk kostenlos wieder in einen erstklassigen mechanischen Zustand versetzt wird? Zippo berechnet dafür, unabhängig vom Zustand des Produkts, keinen Cent. Dies gilt jedoch nicht für das äußere Bild des Feuerzeugs.

Zippo International

Zippo hat seinen Vertrieb durch Aufbau eines nationalen und internationalen Vertriebsnetzes verstärkt. In mehr als 100 Ländern weltweit ist der Name Zippo zu einem Synonym für Qualität und Handwerkskunst “Made in Amerika” geworden.

Die Sturmfeuerzeuge von Zippo gelten als verbreitete und beliebte, wertvolle Sammlerobjekte. Das Unternehmen stellt auch den “ZIPPO Lighter Collector’s Guide” her. Dieser Leitfaden für Sammler von ZIPPO Feuerzeugen enthält Abbildungen der Zippos und Beschreibungen der Serie sowie eine Erläuterung der Datumsverschlüsselung an der Unterseite jedes ZIPPO Feuerzeugs. In England, Italien, der Schweiz, Deutschland, Japan und den Vereinigten Staaten von Amerika haben sich Clubs der Feuerzeugsammler gebildet.

 

Auszug der website zippo.de

mit freundlicher Genehmigung von Zippo GmbH

 

Wir sind gerne für Sie da!

KINYS werbemittel.design

a: brockmangasse 5, 8010 graz, austria, europe
t: +43 316 71 72 92 0, h: www.kinys.com, e: office@kinys.com